Filter schließen
von bis

Unterweisung Einstieg in Kanäle und Schächte

In dieser Schulung werden den Teilnehmern die Abläufe und Vorgaben für den Einstieg in Kanäle und Schächte abwassertechnischer Anlagen erklärt. Neben umfangreichen theoretischen Kenntnissen zu den BG-Vorgaben und zum Umgang mit der erforderlichen PSA werden auch praktische Übungen durchgeführt. Die abschließende Rettungsübung ermöglicht, das Gelernte unmittelbar unter kontrollierten Bedingungen anzuwenden und auszuprobieren.

Angewandtes Regelwerk:

DGUV Regel 103-003
(alt BGR 126)
Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen

Zielgruppe:

Alle Personen, die Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen durchführen oder als Sicherungsposten oder Aufsichtführende Person eingesetzt werden.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • geistige und charakterliche Eignung
  • gültige Ersthelfer-Ausbildung
  • gültige Unterweisung  in die Handhabung von Feuerlöscheinrichtungen

Schulungsinhalt:

  • Gefährdungbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Allgemeine Grundlagen Persönliche Schutzausrüstung
  • Benutzung von PSA gegen Absturz
    • Anwendungsbeispiele
    • Bauarten
    • Mindesthöhen
    • bestimmungsgemäße Benutzung,
    • Gefahren bei falscher Anwendung
    • Kennzeichnung der Produkte
    • Prüfungs- und Wartungsvorgaben
    • Aufbewahrung der Produkte
    • Sichtprüfung vor jedem Gebrauch
    • Erkennen von Schäden.
    • Anlegen des Auffanggurtes
    • Korrektes Anschlagen
    • Praktische Übungen
  • Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten
    • Rettungsplan / Hängetrauma
    • Praktische Übungen
    • spezielle Maßnahmen der Ersten Hilfe
  • die Benutzung von Atemschutzgeräten
  • die Bedienung von Gaswarngeräten
    • Regelwerke für Gaswarngeräte
    • Grundkenntnisse über Funktion und Aufbau der Gaswarneinrichtung
    • Erkennen von offensichtlichen Veränderungen an der Gaswarneinrichtung
    • Kenntnisse der gerätespezifischen Testfunktionen und Beurteilung der Ergebnisse
    • Praktische Übungen

Schulungsdauer:

Erstunterweisung: 2,0 Tage
Folgeunterweisung für erfahrene Teilnehmer: 1,0 Tage

Maximale Teilnehmerzahl:

6 Teilnehmer

Kosten Erstunterweisung:

EUR 890,00 je Teilnehmer inkl. Getränke, Pausenverpflegung und Mittagessen
oder Gruppentarif EUR 2.400,00 als Pauschale für bis zu 6 Teilnehmer

Kosten Folgeunterweisung:

EUR 590,00 je Teilnehmer inkl. Getränke, Pausenverpflegung und Mittagessen
oder Gruppentarif EUR 1.200,00 als Pauschale für bis zu 6 Teilnehmer

Unterweisung Einstieg in Kanäle und Schächte In dieser Schulung werden den Teilnehmern die Abläufe und Vorgaben für den Einstieg in Kanäle und Schächte abwassertechnischer Anlagen erklärt. Neben... mehr erfahren »
Fenster schließen

Unterweisung Einstieg in Kanäle und Schächte

In dieser Schulung werden den Teilnehmern die Abläufe und Vorgaben für den Einstieg in Kanäle und Schächte abwassertechnischer Anlagen erklärt. Neben umfangreichen theoretischen Kenntnissen zu den BG-Vorgaben und zum Umgang mit der erforderlichen PSA werden auch praktische Übungen durchgeführt. Die abschließende Rettungsübung ermöglicht, das Gelernte unmittelbar unter kontrollierten Bedingungen anzuwenden und auszuprobieren.

Angewandtes Regelwerk:

DGUV Regel 103-003
(alt BGR 126)
Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen

Zielgruppe:

Alle Personen, die Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen durchführen oder als Sicherungsposten oder Aufsichtführende Person eingesetzt werden.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • geistige und charakterliche Eignung
  • gültige Ersthelfer-Ausbildung
  • gültige Unterweisung  in die Handhabung von Feuerlöscheinrichtungen

Schulungsinhalt:

  • Gefährdungbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Allgemeine Grundlagen Persönliche Schutzausrüstung
  • Benutzung von PSA gegen Absturz
    • Anwendungsbeispiele
    • Bauarten
    • Mindesthöhen
    • bestimmungsgemäße Benutzung,
    • Gefahren bei falscher Anwendung
    • Kennzeichnung der Produkte
    • Prüfungs- und Wartungsvorgaben
    • Aufbewahrung der Produkte
    • Sichtprüfung vor jedem Gebrauch
    • Erkennen von Schäden.
    • Anlegen des Auffanggurtes
    • Korrektes Anschlagen
    • Praktische Übungen
  • Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten
    • Rettungsplan / Hängetrauma
    • Praktische Übungen
    • spezielle Maßnahmen der Ersten Hilfe
  • die Benutzung von Atemschutzgeräten
  • die Bedienung von Gaswarngeräten
    • Regelwerke für Gaswarngeräte
    • Grundkenntnisse über Funktion und Aufbau der Gaswarneinrichtung
    • Erkennen von offensichtlichen Veränderungen an der Gaswarneinrichtung
    • Kenntnisse der gerätespezifischen Testfunktionen und Beurteilung der Ergebnisse
    • Praktische Übungen

Schulungsdauer:

Erstunterweisung: 2,0 Tage
Folgeunterweisung für erfahrene Teilnehmer: 1,0 Tage

Maximale Teilnehmerzahl:

6 Teilnehmer

Kosten Erstunterweisung:

EUR 890,00 je Teilnehmer inkl. Getränke, Pausenverpflegung und Mittagessen
oder Gruppentarif EUR 2.400,00 als Pauschale für bis zu 6 Teilnehmer

Kosten Folgeunterweisung:

EUR 590,00 je Teilnehmer inkl. Getränke, Pausenverpflegung und Mittagessen
oder Gruppentarif EUR 1.200,00 als Pauschale für bis zu 6 Teilnehmer

Zuletzt angesehen